Wir planen für Euch gerade die Workshopangebote!

Ab heute findet Ihr auf dieser Seite fast täglich neue Workshopangebote für das virtuelle MINT-Feriencamp der Karlsruher Technik-Initiative in den Faschingsferien

Bitte schaut regelmäßig vorbei oder meldet Euch bei unserem Newsletter an, um kein Angebot zu verpassen. Die Plätze sind immer schnell belegt:

Wortvorschläge am Handy und was das mit Mathe zu tun hat! (MO 28.02; 9-16.00 Uhr mit Pause)

Zeit: MO 28.02; 9-16.00 Uhr (mit Mittagspause)
Klasse: Mathematikkurse oder Informatikkurse ab der 10. Klasse
Alter: ab 16
Teilnehmer: maximal 25 || freie Plätze: 25

Künstliche Intelligenzen (KI) sind längst als Alexa und Siri oder beim autonomen Autofahren involviert und auch beim täglichen Chatten mit Freunden unterstützt uns eine KI: Wir bekommen Wörter vorgeschlagen und sparen damit nicht nur wertvolle Zeit, sondern machen auch weniger Fehler beim Schreiben. Doch woher weiß das Handy, was ich als nächstes Schreiben möchte? Wie können solche Wortvorschläge möglichst so generiert werden, dass sie mit hoher Wahrscheinlichkeit das von dem / der Nutzer/in gewünschte Wort liefern? Wie gut funktionieren solche Wortvorschläge? Kann man am Ende mit Hilfe solcher Vorhersagemodelle die Sprache des Nutzers/ der Nutzerin so gut imitieren, dass niemand mehr merkt, dass der Text von einer KI anstatt von einem echten Menschen erzeugt wird?.

Inhalte: Stochastik (Wahrscheinlichkeitsbegriff), Markov Ketten (Übergangsgraphen und -tabellen), Optimierung
Vorwissen: relative und absolute Häufigkeit, Wahrscheinlichkeitsbegriff

Teilnahme-Voraussetzungen:
- Internetfähiger Rechner, Link zur GoToMeeting-Konferenz folgt per E-Mail

Referentin: Stephanie Hofmann KIT/RWTH Aachen

Bau eines CO2 Sensors mit Uhr (MO 28.02; 13.30-15.30 Uhr)

Zeit: MO 28.02; 13.30-15.30 Uhr
Klasse: ab der 7. Klasse Alter:13 bis 16 Jahre
Teilnehmer: maximal 25 || freie Plätze: 25

Vor dem Workshop erhältst du einen Bausatz für einen CO2 und Temperatur-Sensor mit Uhr, den du nach einer Bauanleitung zusammenbaust und die elektronischen Bauteile verlötest. Danach überträgst du das Programm und kalibrierst den CO2 Sensor.

Im Workshop besprechen ggf. auftretende Probleme, sprechen über die Genauigkeit des Sensors und geben dir Ideen, was du (wie) aus dem Modell noch machen kannst.

Inhalte: Umwelt, Sensoren, Löten
Vorwissen: kein

Teilnahme-Voraussetzungen:
- Internetfähiger Rechner, Link zur GoToMeeting-Konferenz folgt per E-Mail

- Einen Lötkolben mit etwas Lötzinn

Referenten: David Monninger, Werkstudent bei Siemens Karlsruhe / Christian Bentz, Ausbildungsleiter Siemens Karlsruhe

Einführung in Python (MO 28.02; 14-18.00 Uhr)

Zeit: MO 28.02; 14-18.00 Uhr
Klasse: 7-10
Alter: ab 13
Teilnehmer: maximal 15 || freie Plätze: 15

In diesem Workshop werden wir gemeinsam in die Welt des Programmierens eintauchen. Gemeinsam lernen wir, wie wir mit der Programmiersprache Python nützliche Dinge wie einen Taschenrechner oder auch Spiele programmieren können.

Technische Voraussetzungen: Der Kurs wird mit der Online-Python IDE repl.it durchgeführt. Es muss Text in einem Editor abgespeichert werden können.

Referentin: Diana Burkart (Informatik-Studentin am KIT im 9. Semester)

Einführung in Python (Di 01.03; 14-18.00 Uhr)

Zeit: Di 01.03; 14-18.00 Uhr
Klasse: 7-10
Alter: ab 13
Teilnehmer: maximal 15 || freie Plätze: 15

In diesem Workshop werden wir gemeinsam in die Welt des Programmierens eintauchen. Gemeinsam lernen wir, wie wir mit der Programmiersprache Python nützliche Dinge wie einen Taschenrechner oder auch Spiele programmieren können.

Technische Voraussetzungen: Der Kurs wird mit der Online-Python IDE repl.it durchgeführt. Es muss Text in einem Editor abgespeichert werden können.

Referentin: Diana Burkart (Informatik-Studentin am KIT im 9. Semester)

Selbstmanagement - Ein Leitfaden zur Orientierung zwischen persönlichen Projekten, Alltag und Schule (MI 02.03; 14-15.30 Uhr)

Zeit: MI 02.03; 14-15.30 Uhr
Klasse: ab Klasse 8
Alter: ab 14
Teilnehmer: maximal 12 || freie Plätze: 12

Wer sich für viele Dinge begeistert, steht oft automatisch vor der Situation, dass sich die Aufgaben immer mehr anhäufen. Da kann man schnell einmal den Überblick und den roten Faden verlieren. Da sind Selbstmanagement-Tools hilfreich. In diesem Workshop geht es um einfache Techniken, die dabei helfen, sich auf das Wesentliche zu konzentrieren. Hier lernt ihr wichtige und dringende Aufgaben zu unterscheiden und entsprechend eurer persönlichen Ziele, die passende Prioritätenliste zu erstellen. Außerdem entwerfen wir einen Weg zum Umgang mit alltagstypischen "Fallstricken" des Zeitmanagements.

Technische Voraussetzungen: internetfähiger Rechner mit Mikro und Kamera

Referentin: Dr. Sandra Waeldin

Dr. Sandra Waeldin ist psychologische Beraterin, Coach und Speaker. Ihr Schwerpunkt ist eine starke mentale Gesundheit und ein gesunder Umgang mit Stress im Arbeitsalltag. Am liebsten vermittelt sie Wissen aus der Psychologie an Mitarbeiter, Führungskräfte und alle, die neugierig sind.

Programmieren wie die Profis, erstelle eine App mit Mendix von Siemens (MI 02.03; 14-16.00 Uhr

"Spielerisch Programmieren lernen" ist das Motto von diesem Workshop. Du lernst, was Programmieren eigentlich ist und wie du selbst programmierst.

Zeit: MI 02.03.; 14.00-16.00 Uhr
Klasse: 7-10
Alter: 13-16
Teilnehmer: maximal 10 || freie Plätze: 10

Teilnahme-Voraussetzungen:
- Für die Teilnahme brauchst Du einen Computer mit Internetanschluss und Kopfhörer (falls Du nicht allein bist.)
- Du hast erste Erfahrungen im Programmieren (z.B. mit Scratch)

Referent: Manuel Schmuck Trainer / Christian Bentz Ausbildungsleiter Siemens AG Karlsruhe

Netflix Challenge und was das mit Mathe zu tun hat! (FR 04.03; 9-15.00 Uhr mit Pause)

Zeit: FR 04.03; 9-15.00 Uhr mit Pause
Klasse: Oberstufe ab Klasse 11
Alter: ab 16/17
Teilnehmer: maximal 10 || freie Plätze: 10

Netflix, Amazon, Zalando und Co setzen bei der Kundenbindung vor allem auf eins: gute, auf den Nutzer zugeschnittene Empfehlungen für neue Produkte, Filme, Kleidung etc. Dazu entwickeln diese Unternehmen Empfehlungssysteme, die möglichst gut vorhersagen können, was dem jeweiligen Nutzer gefallen könnte.
Um das eigene Empfehlungssystem weiter zu verbessern richtete Netflix 2006 eine Challenge aus: Das Team, was mindestens 10 % genauer vorhersagen kann, welche Filme einem Nutzer gefallen, hatte Chancen auf den Hauptpreis von 1 Million USD!
Im Workshop arbeitet ihr mit den originalen Daten der Netflix Challenge und entwickelt euer eigenes Empfehlungssystem. Dabei wendet ihr gängige Strategien aus dem Bereich des Maschinellen Lernens an.

Inhalte: Data Science, Skalarprodukt, Vektoren, Matrizen, Machine Learning
Vorwissen: Funktionsbegriff, Differentialrechnung, lineare Gleichungssysteme

Teilnahme-Voraussetzungen:
- Internetfähiger Rechner, Link zur GoToMeeting-Konferenz folgt per E-Mail

Referentin: Giuliana Tamassia / Sarah Schönbrodt KIT/RWTH Aachen

Externe Angebote zum Thema MINT
Kooperationspartner, die hier verlinkt sein möchten: bitte E-Mail an technika@cyberforum.de

Unterstützt wird das Karlsruher MINT-Feriencamp durch die Hochschule Karlsruhe, das Karlsruher Institut für Technologie (KIT), die Duale Hochschule Karlsruhe (DHBW), Siemens, Code it!, devoxx4kids, Vivio Stressmanagement, die TechnoTHEK (Jugendbibliothek Karlsruhe und VDI), LogMeIn und zahlreiche ehrenamtliche MINT-Multiplikator*innen. Herzlichen Dank allen Beteiligten!

Logo Mint-Feriencamp

MINT-Feriencamp
28.02. bis 04.03.2022

Newsletter Technik-Initiative
Termine, Projekte, Angebote - immer up to date per E-Mail.

Abonnieren